Ricardo Bielecki: "Es war ein Wunschkind"

Ricardo Bielecki: "Es war ein Wunschkind"

02.05.2013 > 00:00

© Sascha Steinbach / Getty Images

Erst vor wenigen Tagen ließ Ricardo Bielecki (20) die Babybombe platzen. Der DSDS-Sänger hat eine 14 Monate alte Tochter, die er über alles liebt, aber bisher nur einmal sehen durfte.

InTouch Online hat mit ihm über seine kleine Emima gesprochen.

Denn was viele nicht vermutet hätten, die Kleine war ein Wunschkind. Nichts mit Verhütungsfehlern und anderem Schnickschnack: Emima war gewollt!

Seit dem Wochenende hat Ricardo Bielecki auch wieder Kontakt zur Kindsmutter aufgenommen.

"Die Mutter meines Kindes hat sich gemeldet. Nach einer sehr langen Zeit. Wir haben uns ausgesprochen. Sie ist die beste Mutter, die man sich vorstellen kann, wie sie das alles macht und schafft", so Ricardo Bielecki gegenüber InTouch Online.

Es macht den DSDS-Sänger glücklich, endlich mehr von seiner Kleinen zu hören. Der wiederhergestellte Kontakt ist für ihn das Größte.

"Wir werden uns bald sehen und ich werde dann meine Tochter sehen. Ich will kein schlechtes Wort über meine Ex-Freundin verlieren. Die Beziehung hat nicht geklappt. Das ist aber uns beiden zuzuschreiben", so Ricardo weiter.

Und plötzlich gerät er ins Schwärmen. Ein Zurück mit der Ex wird es trotzdem nicht geben. Zumindest hat er bisher nie drüber nachgedacht.

"Sie ist ein ganz toller Mensch und hat sich kaum verändert. Ich habe diese Frau geliebt bis zum Tod. Ich freue mich, wenn ich meine Tochter sehe, das ist das Schönste auf der Welt."

Eigentlich hatte Ricardo Bielecki gehofft, sein Kind gar nicht zu einem öffentlichen Thema machen zu müssen.

"Ich wollte das auch nicht zu meinen Gunsten nutzen, habe es nur erzählt, weil eine Zeitschrift schon vorher drüber berichtet hatte."

Lieblinge der Redaktion