Ricardo Bielecki wurde von seinem Idol Michael Bublé während der Proben zur fünften DSDS-Mottoshow überrascht.

Ricardo Bielecki: Sein Idol bringt ihn zum Weinen

14.04.2013 > 00:00

© (c) RTL / Stefan Gregorowius

Einmal im Leben sein eigenes Idol treffen - für viele von uns ist das ein Traum. Dieser Traum ist für Ricardo Bielecki während der Proben zur fünften DSDS-Mottoshow gestern in Erfüllung gegangen.

Der DSDS-Kandidat Ricardo Bielecki ist bekennender Michael Bublé-Fan. Als er sich in den Proben für seinen Einzelauftritt vorbereitet, ahnt er nicht, dass der Weltstar als Juror im Publikum sitzt und ihn beobachtet. Erst als DSDS-Moderatorin Nazan Eckes auf der Bühne erscheint und Michael Bublé anmoderiert, begreift er sein Glück und ist sprachlos, denn der kanadische Jazz-Sänger ist der Grund, warum Bielecki überhaupt singt. "Ich würde niemals hier stehen, wenn er nicht wäre. Ich würde nicht singen. Er hat mich so inspiriert, menschlich und musikalisch", gesteht DSDS-Kandidat.

Ricardo ist vor Freude zu Tränen gerührt, als sein großes Idol nur lobende Worte für den DSDS-Kanditaen findet: "Du hast eine tolle Stimme, eine schöne Klangfarbe und bist super in den Höhen. Ich bin eigentlich hier, um Tipps zu geben. Aber ich kann eher noch etwas von dir lernen."

Der Abend war wohl dann perfekt, als der Pianist von Michael Bublé auf die Bühne kommt und Ricardo Bielecki und Michael Bublé den Hit "It's a beautiful day" zusammen performen.

Lieblinge der Redaktion