Richard Branson als Flugbegleiterin

Richard Branson: Virgin-Chef wird zur sexy Stewardess

13.05.2013 > 00:00

© TONY ASHBY / AFP / Getty Images

Diese Stewardess war wirklich etwas speziell.

Der Chef der Fluglinie Virgin Richard Branson (62) schlüpfte für einen Tag in die Rolle einer Flugbegleiterin auf dem Flug der malaysischen Billigfluglinie AirAsia von Perth in Australien nach Kuala Lumpur.

Grund für diese witzige Aktion war eine verlorene Wette. Vor zwei Jahren wettete Branson mit AirAsia-Chef Tony Fernandes, welches gesponserte Formel-1-Team 2010, der beiden Fluglinien, eine bessere Saison haben werde. Das Team von Fernandes hatte die Nase vorn und Branson musste seine Wettschuld begleichen.

Mit frisch rasierten Beinen und im roten Kostüm trat er seinen neuen Job an. Liebevoll umsorgte Richard Branson seinen Kumpel Tony Fernandes, bis ihm leider ein fürchterliches Missgeschick passierte. Er kippte ein komplettes Tablett mit Orangensaft über den AirAsia-Chef. Dieser kündigte ihn daraufhin fristlos.

Nur zum Spaß fand dieser lustige Jobwechsel jedoch nicht statt. Der Erlös dieses Sonderfluges kommt zu großen Teilen guten Zwecken zugute.

Lieblinge der Redaktion