Richard David Precht bekommt eine Philosophie-Talk-Show im ZDF

Richard David Prech startet mit eigener Philosophie-Talk-Show

24.07.2012 > 00:00

© Wenn

Das ZDF schickt eine neue Sendung ins Rennen: Philosoph und Bestseller-Autor Richard David Precht (47) diskutiert künftig in seinem eigenen Philosophie-Talk mit seinen Gästen aktuelle Themen.

Der Titel der Sendung lautet schlicht und ergreifend: "Precht".

In der ersten Folge wird das Thema "Skandal Schule Macht lernen dumm?" erörtet. Gemeinsam mit dem Neurobiologen und Bildungskritiker Gerald Hüther (61) geht Precht der Frage nach, ob das Schulsystem, das wir kennen, überholt ist.

Geplant sind bisher sechs Folgen der Sendung. 2012 wird es vier Shows geben.

In jeder Ausgabe diskutiert Precht mit jeweils einem Gast eine konkrete Frage, die die Gesellschaft aktuell beschäftigt. Damit orientiert sich Precht an dem Erfolgsrezept seines Buches "Wer bin ich und wenn ja, wie viele?", in dem er philosophische Fragen bürgernah und verständlich darstellt.

Richard David Precht erklärt das Konzept der Talk-Show folgendermaßen: "Die Kunst wird darin bestehen, ein philosophisches Gespräch zu führen, das anspruchsvoll und dennoch breit verständlich ist."

Die erste Sendung läuft am Sonntag, 2 September, um 23.30 Uhr im ZDF.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

Lieblinge der Redaktion