Richard Gere wurde für einen Obdachlosen gehalten!

Richard Gere wurde für einen Obdachlosen gehalten!

28.04.2014 > 00:00

© Bobby Bank/WireImage/Getty Images

Als smarter Geschäftsmann, der sich in eine Prostituierte verliebt, verdrehte Richard Gere in den 90er Jahren in "Pretty Woman" der Damenwelt den Kopf.

Mittlerweile rührt der Hollywood-Star mit seiner verlotterten Optik das Mitleid von französischen Touristinnen.

Karine Valnais Gombeau kam mit ihrer Familie vom Pizzaessen, als ihr der Obdachlose auffiel, der in der Nähe der Grand Central Station einen Mülleimer nach Essensresten durchsuchte.

Die Touristin, die Richard Gere nicht erkannte, schenkte ihm kurzerhand ihre restliche Pizza, die sie in einem Doggy Bag mit sich führte.

Der Schauspieler gab sich nicht zu erkennen und nahm die Almosen dankbar an: "Vielen Dank. Gott segne Sie."

Karine Valnais Gombeau hatte keine Ahnung, dass sie soeben in die Dreharbeiten zu Geres neuem Film, "Time Out of Mind", geplatzt ist.

In dem Film spielt er einen Obdachlosen, offensichtlich so überzeugend, dass die Französin gar nicht bemerkte, dass es sich nur um eine Rolle handelt.

Zwei Tage später konnte sie sich dann selbst in der "New York Post" bewundern. Die Zeitung hatte Fotos vom Filmset veröffentlicht, auf denen auch die edle Spenderin abgebildet war.

Die konnte das alles gar nicht fassen: "Es war magisch... Diese Geschichte ist verrückt. Es ist unvorstellbar, das so etwas passieren kann."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion