Richie erlangt Verfügung gegen Paparazzi

Richie erlangt Verfügung gegen Paparazzi

01.11.2009 > 00:00

Nicole Richie ist eine einstweilige Verfügung gegen zwei Fotografen gewährt worden, die beschuldigt werden, Anfang Oktober in ihr Auto gekracht zu sein. Richie wurde nach dem Vorfall am 5. Oktober, der sich nur einen Monat nach der Geburt ihres Sohnes Sparrow - ihrem zweiten Kind mit ihrem Lebensgefährten Joel Madden - ereignete, im Krankenhaus behandelt. Die beiden Paparazzi wurden nach einer Anhörung am Freitag vor einem Gericht in Los Angeles angewiesen, mindestens 90 Meter Abstand von Richie zu halten und keinen Kontakt zu ihr, ihren Kindern oder ihren Angestellten zu haben. Richie äußerte in einer Gerichtserklärung, dass sie "täglich" belästigt wird und wirft den zwei Fotografen vor, "unser Zuhause zu belauern, während wir versuchen, uns daran zu machen, unser Leben zu führen". Eine zweite Anhörung wird in diesem Monat (November 09) stattfinden, um zu entscheiden, ob die Verfügung dauerhaft gemacht werden sollte, so tmz.com. © WENN

Lieblinge der Redaktion