Mindy Glazer und Arthur Booth kennen sich aus Kindertagen

Richterin erkennt Kindheitsfreund in Angeklagtem

04.07.2015 > 00:00

© © WPLG

Es ist eine Geschichte, die die Welt berührt.

Eine Geschichte über ein unverhofftes Wiedersehen, über Schulfreunde, die unterschiedliche Wege einschlugen, welche sich am Ende doch wieder kreuzen sollten.

Die Daily Mail berichtet über eine bewegende Begegnung im Gerichtssaal, mit der niemand gerechnet hatte.

Als in Florida Richterin Mindy Glazer der wegen Einbruchs und Diebstahls Angeklagte Arthur Booth vorgeführt wird, traut sie ihren Augen nicht.

Denn der Mann, der im orangefarbenen Gefängnisoverall auf der Anklagebank sitzt, ist kein Unbekannter, sondern ein alter Freund aus ihrer Kindheit.

Und auch Arthur Booth erkennt in der Richterin seine Klassenkameradin aus der Nautilus Middle School, seine Freundin, mit der er unzählige Male Football spielte, als sein Leben noch unbeschwerter war.

Arthur lächelt kurz - bevor ihn die bittere Realität einholt, er sich der traurigen Umstände ihres Wiedersehens bewusst wird und in Tränen ausbricht.

"Ich habe mich immer gefragt, was aus dir geworden ist", richtet Mindy das Wort an Arthur, welcher sein Gesicht vor Scham in seinen Armen vergräbt.

"Es tut mir leid, dich hier anzutreffen", sagt die Richterin traurig und wendet sich an die anderen Menschen im Gerichtssaal: "Er war der netteste Junge in der Middle School".

Am Ende der Verhandlung setzt Mindy die Kaution für Arthur auf 44.000 Dollar fest, er muss vorerst hinter Gittern bleiben.

Es bleibt zu hoffen, dass sich Arthur und Mindy eines Tages unter anderen, besseren Umständen wieder gegenüberstehen.

Lieblinge der Redaktion