Ricky Martin mit seinen zwei Jungs.

Ricky Martins spätes Outing: "Ich bin schwul!"

30.03.2010 > 00:00

© GettyImages

Endlich lässt Ricky Martin die Katze aus dem Sack. Was jeder schon jahrelang vermutet hat, wird nun bestätigt: Ricky Martin steht auf Männer das schreibt er auf seiner Webseite.

"Heute ist mein Tag, es ist meine Zeit und mein Moment. Die Jahre der Ruhe und Reflektion haben mich stärker gemacht und sie haben mich dran erinnert, dass die Akzeptanz von innen kommen muss. Diese Art von Wahrheit gibt mir die Stärke die Emotionen zu besiegen, von denen ich dachte, dass sie gar nicht existieren."

"Ich bin stolz, ein glücklicher, homosexueller Mann zu sein. Ich bin gesegnet, der zu sein, der ich bin."

Anfang des Monats war Ricky Martins undefinierte Sexualität schon Thema bei Talkmasterin Barbara Walters: Sie erklärte, dass sie das Interview, in dem sie Ricky Martin outete, am meisten bereut.

"Im Jahr 2000 habe ich Ricky Martin sehr bedrängt, klarzustellen ob er schwul ist oder nicht. Und so wie er es bestritt, wusste jeder, dass er es war. Viele Menschen glauben, dass dies seine Karriere zerstört hat. Wenn ich zurück denke, weiß ich, dass es eine unangebrachte Frage war."

Ricky Martin datete immer wieder die mexikanische TV-Moderatorin Rebecca de Alba. 14 Jahre lang führten sie eine on/off-Beziehung.

2008 wurde Ricky Vater von Zwilligen, die eine Leihmutter zur Welt brachte.

Schön, dass es endlich raus ist. Wir gratulieren Ricky, dass er endlich akzeptiert hat, wer er ist.

Lieblinge der Redaktion