Rihanna guckt noch peinlich berührt

Rihanna: 25.000 Dollar für ein Selfie

14.05.2014 > 00:00

© Twitter.com/Steve Soboroff

Da will der Polizeichef von Los Angeles, Steve Soboroff, ein Selfie mit Rihanna und ihr passiert das Blödeste, was einem in diesem Moment passieren kann.

Die Sängerin lässt das Handy fallen! Obwohl Rihanna immer alles gaaanz locker nimmt, ist sie total verstört und peinlich berührt - weiß gar nicht, was sie sagen soll.

Mit einem einfachen "Entschuldigung" wollte es Rihanna nicht abtun und sorgte so für das wohl teuerste Selfie überhaupt.

Satte 25.000 Euro spendete Rihanna an einen gemeinnützigen Polizeifond.

Und das war noch nicht alles: Da das Handy des Polizeichefs noch funktionstüchtig war und Rihanna es auch noch unterschrieben hatte, wird es gerade versteigert und bringt schon jetzt mehr als 2.000 Dollar ein.

Süß, wie schnell man Rihanna aus der Fassung bringen kann...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion