Rihanna akzeptiert Chris Brown bei Grammys

Rihanna akzeptiert Chris Brown bei Grammys

02.01.2012 > 00:00

Rihanna und Chris Brown sind dieses Jahr beide für einen Grammy Award nominiert und die Sängerin hat auch kein Problem damit, ihrem Ex zu begegnen. Die Sängerin wurde 2009 nach der Grammy-Verleihung von ihrem damaligen Freund Chris Brown verprügelt und dieser mit einer einstweiligen Verfügung belangt. Doch Rihanna ließ die Verfügung gegen ihren Ex-Freund bereits kurz darauf so abändern, dass sie beide bei den gleichen beruflichen Events erscheinen konnten. Ein Insider verriet jetzt, wie Rihanna der Begegnung bei den 54. Grammy Awards gegenüber steht: "Rihanna ist für mehrere Grammys nominiert, sie hat schon bei der Nomination-Party gesungen und sollte auf jeden Fall auch zur Verleihung gehen. Sie ist der Meinung, dass Chris hingehen sollte, wenn er das möchte, sie hat keine Bedenken, dass er da ist. Keiner sollte erwarten, dass sie zusammen abhängen, aber Rihanna hat diese schreckliche Nacht hinter sich gelassen und möchte nicht, dass einer von ihnen durch das Erlebte definiert wird." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion