Rihanna bei MTV Video Music Awards geehrt

Rihanna bei MTV Video Music Awards geehrt

07.09.2012 > 00:00

Rihanna kann sich freuen - sie erhielt am gestrigen Abend bei der Verleihung der VMAs einen der prestigeträchtigsten Preise des Abends. Die Sängerin hat bei der gestrigen Verleihung des MTV Video Music Awards den Preis für das Video des Jahres abräumen können, den sie für das Video zu ihrer Single "We Found Love" erhielt. Damit konnte sich Rihanna gegen Drake, Katy Perry, Gotye und M.I.A. durchsetzen, die ebenfalls in der Kategorie "Video des Jahres" ins Rennen gegangen waren. Während die Musikerin in der prestigeträchtigen Kategorie gewann, war die Boyband One Direction der Abräumer des Abends. Die britisch-irische Combo konnten drei Auszeichnungen mit nach Hause nehmen und wurde unter anderem als "Beste neue Künstler" geehrt. Unter den weiteren Preisträgern des Abends fanden sich unter anderem Chris Brown, der für das "Beste Video eines Künstlers" und "Choreografie" ausgezeichnet wurde, sowie Coldplay, die das "Beste Rockvideo" des Jahres zu verantworten haben. Während in den vergangenen Jahren auch die Outfits der anwesenden Stars für Furore gesorgt hatten, als Lady Gaga unter anderem in einem Kleid aus echtem Fleisch erschien, blieben die Skandale am gestrigen Abend aus. Rihanna präsentierte ihren Fans ihren neuen raspelkurzen Haarschnitt und Robert Pattinson sorgte schon alleine durch seine Anwesenheit für Aufsehen - während seine Ex-Freundin Kristen Stewart nicht zu der Preisverleihung erschienen war, zeigte sich der Frauenschwarm bei der Veranstaltung. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion