Zu viele Extrawünsche: Rihanna veranstaltete eine zu pompöse Trauerfeier

Rihanna: Bestattungsunternehmen klagt gegen die Sängerin

08.08.2013 > 00:00

© Instagram/Rihanna

Sie ließ es krachen und bescherte ihrer Oma Dolly die letzte Ehre: Rihanna veranstaltete eine große Trauerfeier zur Beerdigung und sorgte dafür, dass es den Gästen an nichts fehlte.

Von großen Zelten, bis hin zu XXL-Screens und exotischen Blumenarrangements - solche Extrawünsche sind bestimmt nicht günstig.

Kann es sein, dass sich Rihanna am Ende mit den Kosten überschätzt hat?

Stolze 150.000 Dollar (ca. 112.294 Euro) kostete die Feier, berichtet TMZ - für Riri allerdings zu viel. Die Summe sei für sie extrem hoch.

Wie bitte?

Bei ihrem Vermögen dürfte es gefühlt nur ein Cent-Betrag sein. Doch bis heute wurde nicht gezahlt - nur ein Viertel hat die Sängerin gedeckt.

Das Bestattungsunternehmen sieht nur noch einen Weg: die Summe einklagen.

Das hätte ihre Oma Dolly bestimmt nicht gewollt...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion