Rihanna bringt Moderator zum Schwitzen

Rihanna bringt Moderator zum Schwitzen

05.03.2012 > 00:00

Rihanna brachte jetzt einen britischen TV-Moderator in Verlegenheit, als sie in seiner Show eine heiße Tanzeinlage für ihn hinlegte. Die "Umbrella"-Sängerin trat in der "Jonathan Ross Show" mit ihrem neuen Song "Talk Talk Talk" auf und brachte den Moderator während der Performance ziemlich ins Schwitzen, als sie ihre heiße Tanzeinlage direkt vor seinem Schreibtisch vollführte. Rihanna zeigte in einem heißen Minirock, was sie zu bieten hat, wackelte mit den Hüften und hielt Ross scherzhaft die Augen zu. Bereits am Anfang der Show erklärte die Sängerin, dass sie kein Problem mit freizügigen Auftritten hat. "Ich habe mir davor nie Gedanken darüber gemacht, bis ich auf einmal solche Reaktionen damit hervorgerufen habe" verteidigte sich die Sängerin. Für sie gehöre diese Art zu tanzen zu ihrer Kultur. "Ich habe mir da lange Gedanken drüber gemacht", verriet Rihanna weiter. "Aber beim Karneval in Barbados dieses Jahr habe ich dann bemerkt, dass das einfach eine kulturelle Sache ist. So bewegen wir uns halt." Und auch zu der Kritik an ihren freizügigen Videos hat sie eine klare Meinung. "Ich stehe immer hinter der Message in meinen Songs und versuche diese auch zu visualisieren", erklärte die Sängerin. "Auch wenn die Videos nicht gespielt werden dürfen, man darf seine Kunst deswegen nicht zurückstellen. Jeder hat da andere Standards." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion