Rihanna: Die Diva braucht zehn Zimmer

Rihanna: Das Skandal-Video "We Found Love"

20.10.2011 > 00:00

© getty images

Am 18. November 2011 erscheint Rihannas neues Album "Talk That Talk". Die erste Singleauskopplung ist der Song "We Found Love" und damit sorgt Rihanna gerade für Aufsehen. Doch gar nicht mal mit dem Text des Liedes. Das Video zum Song "We Found Love" ist dagegen an der ein oder anderen Stelle zügellos, provokant und dirty.

Schon der Videodreh von "We Found Love" machte Ärger. Weil Rihanna zu freizügig war, wurde sie von einem irischen Bauern von dessen Feld geschmissen.

Das Video zeigt Rihanna mit einem Chris-Brown-Lookalike. Eine sehr intensive Liebe wird abgebildet - viel Sex, viele Drogen, viel Rock'n'Roll. Um zu provozieren lässt Rihanna in "We Found Love" nichts aus. Sie klaut zusammen mit ihrem Freund, schlägt ihn, hat wilden Sex und lässt sich sogar "Mine" (Meins) von ihm auf den Hintern tätowieren.

Stellt sich die Frage, ob Rihanna dort die turbulente Beziehung zu Ex-Freund Chris Brown verarbeitet. Immerhin trug er, als sie noch zusammen waren, die gleichen blonden Haare wie ihr Freund im Video. Und die Streitszene im Auto erinnert doch schwer an die Situation, als Chris 2009 auf Rihanna eingeschlagen hat.

Doch seht selbst - hier ist das Video zu "We Found Love".

Rihannas schönste Looks.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion