Rihanna: Entsetzt über ersten Nacktfoto-Skandal

Rihanna: Entsetzt über ersten Nacktfoto-Skandal

06.04.2011 > 00:00

Als Rihanna erfahren hat, dass ihr Ex-Freund Chris Brown eindeutige Fotos von ihr Online gestellt hat, war sie so geschockt, dass sie sich in eine Flughafentoilette eingeschlossen hat. Die "S&M"-Sängerin war 2009 gerade in Hawaii gelandet, als sie von ihren Freunden warnende Nachrichten aufs Handy geschickt bekam. Rihanna verriet jetzt: "Ich konnte kaum noch stehen. Ich bin in die erstbeste Toilette gegangen und habe dort mit offener Tür auf dem Deckel gesessen. Ich war so geschockt. Ich wollte den Flughafen gar nicht verlassen." Sie erklärte jetzt der Musikzeitschrift "Rolling Stone": "Ich habe schon lange kein heißes Bild mehr bekommen. Ich glaube, die Leute haben ein wenig Angst. Es kann böse ausgehen." Ironischerweise wurde Chris Brown jetzt selbst zum Opfer eines Skandals, als diesmal Nacktfotos von ihm Online aufgetaucht sind. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion