Jay-Z denkt, dass Rihanna der Erfolg zu Kopf gestiegen ist. Denn statt Musik zu machen, macht die nur noch Party...

Rihanna: Extra-Aufpasser von Jay-Z

07.10.2009 > 00:00

© GettyImages

Weil Rihanna nur noch Party macht, hat Jay-Z angeblich einen Bodyguard damit beauftragt, die Sängerin vor sich selbst zu schützen...

Nachdem Rihanna von On-Off-Lover Chris Brown brutal verprügelt worden war, igelte sich die Sängerin einige Wochen lang ein, machte lange Urlaub und ließ im Kreis von Freunden und Familie ihre körperlichen und seelischen Wunden heilen. Dann plötzlich eine Drehung um 180 Grad! Seit ein paar Monaten lässt Rihanna keine Party mehr aus, hetzt von einem Club zum anderen und feiert bis zum Umfallen. Eine Tatsache, die auch Rapper Jaz-Z, ihrem Entdecker und guten Freund, aufgefallen ist und gar nicht passt. Laut dem US-Magazin "Nationl Enquirer" soll der Musiker jetzt sogar einen seiner persönlichen Bodyguards damit beauftragt haben, sie vor sich selbst zu schützen!

"Er ist außer sich, weil sie fast jeden Abend durch die Clubs zieht. Er glaubt, dass sie ihre Professionalität verlieren wird", so ein Bekannter des Rappers. "Er will ein Auge auf Rihanna haben, um sicher gehen zu können, dass sie nicht in Schwierigkeiten gerät."

Doch auch persönlich ist Jay von der Sängerin enttäuscht und glaubt, dass der Erfolg ihr zu Kopf gestiegen ist. "Für ihn war es mit so viel Herzblut verbunden, einen Superstar aus ihr zu machen (...).Er ist wirklich unglücklich darüber, dass sie lieber Party als Musik macht." Und sieht es schon kommen, dass Rihanna noch weiter abstürzen könnte. "Er denkt, dass es seit der Schlägerei von Chris Brown immer weiter bergab geht..."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion