Rihanna glaubt nicht mehr an die Liebe

Rihanna glaubt nicht mehr an die Liebe

23.03.2011 > 00:00

Rihanna glaubt nach den gescheiterten Beziehungen zu Chris Brown und Baseball-Star Matt Kemp nicht mehr an die große Liebe. Die R&B-Sängerin musste 2009 bei dem Gewaltausbruch von Chris Brown erfahren, wie schmerzhaft eine Beziehung enden kann. Seit ihrer Trennung von Matt Kemp ist Rihanna Single. Jetzt verriet sie der Zeitschrift "Vogue", dass sie auch nicht vorhat, sich direkt in die nächste Beziehung zu stürzen. "Ich habe es aufgegeben. Ich will nie in meinem Leben auf eine Beziehung angewiesen sein. Ich glaube, es ist etwas ganz Besonderes, wenn man sich verliebt. Es ist wunderschön. Aber ich möchte sicher gehen, dass es noch andere Dinge in meinem Leben gibt ... außer der Liebe." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion