Rihanna: Konzertabsage wegen Kehlkopfentzündung

Rihanna: Konzertabsage wegen Kehlkopfentzündung

11.03.2013 > 00:00

Rihanna sagte gleich zu Beginn ihrer Welttour bereits ein Konzert ab - die Sängerin leidet an einer Kehlkopfentzündung. Die Popsensation musste am Sonntag ein Konzert in Boston absagen, nachdem sie an einer Kehlkopfentzündung erkrankte. Auf Twitter wandte sie sich entschuldigend an ihre Fans. "Boston, das ist sehr schwer für mich. Ich habe das Gefühl, dass wir seit Ewigkeiten auf diesen Tag warten und es tut mir leid, dass ich euch enttäuschen muss", schrieb Rihanna. "Ich hasse es, Leute zu enttäuschen, die mich noch nie im Stich gelassen haben. Es ist mir so peinlich, danke für eure Gebete und Glückwünsche." Die ausführende Konzertagentur äußerte sich am Sonntag in einem Statement zu dem Ausfall: "Leider hat sich Rihanna nach ihrer ausverkauften Show am Freitag eine Kehlkopfentzündung zugezogen und ist auf Anweisungen ihres Arztes zufolge nicht in der Lage, heute Abend zu performen." Rihanna ist dabei nicht die Einzige, die derzeit Probleme auf ihrer Tour hat. So sagte Justin Bieber ein Konzert in Lissabon ab, nachdem er bereits auf einer Show in England angeblich Atemprobleme gehabt haben soll und in Ohnmacht fiel. Gegenüber der "Bild" betonte der 19-Jährige jedoch, dass es ihm gut gehe: "Es war eine harte Woche. Ich habe jeden morgen trainiert, hatte jeden Abend eine Riesen-Show", entschuldigte er sich. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion