Rihanna mit einem Joint zum "Weed Day".

Rihanna: Mit Joint zum Cannabis-Tag

21.04.2014 > 00:00

© Instagram / mdollas11

Statt Ostern zelebrierten die US-Promis gestern den "Weed Day". Auch Rihanna, die bekennende Kifferin ist, feierte diesen Tag. Sie zeigte sich auf einem Instagram-Foto mit einem Joint in der Hand. An einem Strand posierte sie in einem Badeanzug mit einer Freundin im Arm.

Ihre Passion für Gras drückte Rihanna auch mit ihrem Schmuck aus. An ihrem Ohr hatte sie zahlreichen Ohrstecker in Form von Marihuana-Blättern. Auch auf ihrem Body und ihrer Handtasche hatte sie das Cannabis-Statement.

Mit ihrem Kiffer-Foto ist nun wohl auch das Gerücht wieder aus der Welt, dass Rihanna schwanger ist. Das kam auf, weil die Sängerin in den vergangenen Wochen angeblich keine Drogen mehr konsumiert habe und auch auf Alkohol verzichtet hatte.

Den "Weed Day" feiern die Amerikaner jedes Jahr am 20. April, angeblich stammt das von einer Uhrzeit. Eine Gruppe von Schülern in den 70ern sollen sich jeden Tag um 4.20 Uhr zum Kiffen getroffen haben.

Eine weitere Promi-Kiffern feierte übrigens auch: Miley Cyrus bastelte eine Photoshop-Collage von sich selbst mit Hasenohren und Hasenbart. Im Mund hatte sie das Bild einer Mohrrübe, aus der eine große Dampfwolke kam.

Für sie war der "Feiertag" allerdings eher traurig. Die Sängerin befindet sich immer noch im Krankenhaus, wo das Rauchen bekanntlich verboten ist, wie sie per Twitter mitteilte: "Happy 420/Ostern! Ich werde es da verbringen, wo ich die ganze vergangene Woche war. Im Bett. Weinend. NICHT stoned."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion