Ist Matt Kemp nicht der Traummann, den Rihanna sich erhofft hatte?

Rihanna: Schon wieder in den Armen eines Prügelknaben?

22.01.2010 > 00:00

© GettyImages

Sollte Rihanna am Ende eine Schwäche für böse Jungs haben? Angeblich soll ihr neuer Lover Matt Kemp auch schon eine Frau verprügelt haben!

Vor rund einem Jahr musste Rihanna am eigenen Leib erfahren, wie schmerzhaft Liebe sein kann: Zu diesem Zeitpunkt prügelte Damals-Freund Chris Brown die Sängerin krankenhausreif. Und RiRi sah Monate darauf besser spät als nie ein, dass solch eine Gewalt-Beziehung keinen Sinn hat. Aber ob sie ihre Lektion wirklich gelernt hat? Plötzlich sieht es nämlich ganz danach aus, als hätte sich Rihanna mit Baseball-Star Matt Kemp schon wieder einen Frauenprügler als Freund geangelt. Zumindest, wenn man dessen Ex-Freundin Felisha Terrell glauben kann!

"Es ist gewalttätig und ich habe Angst (...). Er bringt seine Freunde dazu, die Straße rauf und runter zu fahren, um mich einzuschüchtern. Ich habe wirklich Angst. Er hat Leute, die mich anrufen und stalken", äußerte sie in einem Gerichtsdokument über den Sportler und gab darüber hinaus an, er sei schon einmal aus einem Club geworfen worden, weil er sich dort mit einer Frau geschlagen hätte.

Aussagen, die Rihannas Freunden die Sorgenfalten auf die Stirn treiben! "Man hätte meinen können, nachdem, was sie mit Chris durchgemacht hat, wäre RiRi besonders vorsichtig. Und dass sie sich seitdem über die Vergangenheit jedes Mannes informieren würde, dem sie näher kommt", so ein Vertrauter der Sängerin gegenüber dem US-Magazin "Star". "Aber es scheint, als hätte sie selbst eine dunkle Seite eine Schwäche für böse Jungs."

Doch ob es sich bei Matt tatsächlich um einen echten "Bad Boy" handelt? Gegenüber EOnline.com beteuerte sein Sprecher bereits, sein Klient würde einer Frau niemals Gewalt antun. "Er ist der perfekte Gentleman!"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion