Rihanna: Stinksauer auf ihren Vater

Rihanna: Stinksauer auf ihren Vater

16.03.2011 > 00:00

Rihannas Vater hat hinter ihrem Rücken Geschichten über seine Tochter erzählt und Familienfotos an die Presse verkauft - und die Sängerin ist ziemlich wütend darüber. Die "Umbrella"-Sängerin verriet jetzt in einem Interview mit der Zeitschrift "Vogue", dass sie sich inzwischen fragt, was sie ihrem Vater eigentlich bedeutet. "Es ist wirklich komisch... Man denkt, man kennt seinen Vater. Man ist ja schließlich ein Teil von ihm! Und dann fängt er an diese komischen Sachen zu machen. Man glaubt doch immer, dass die eigene Familie so etwas nicht machen würde." Rihanna erklärte weiter, dass sie besonders enttäuscht von seinem Verhalten nach dem Vorfall mit Chris Brown war. "Mein Vater ist an die Öffentlichkeit gegangen und hat der Presse eine Menge Lügen erzählt. Denn mit mir hat er nach dem Vorfall nicht gesprochen. Er hat nie angerufen, um zu fragen wie es mir geht, ob ich noch lebe. Stattdessen ist er zur Presse gegangen und hat einen Scheck eingestrichen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion