Rihanna suchte ärztlichen Rat wegen verletzter Rippe

Rihanna suchte ärztlichen Rat wegen verletzter Rippe

22.04.2010 > 00:00

Rihannas Sprecher hat Berichte heruntergespielt, dass die Sängerin am Montag in ein Krankenhaus in der Schweiz aufgenommen wurde - sie war nur wegen einer Untersuchung einer verletzten Rippe da. Die "Umbrella"-Sängerin wurde zur Behandlung in die private Hirslanden-Klinik in Zürich gefahren, nachdem sie in der Nähe eine Show gegeben hatte. Rihanna wurde am Dienstag in den frühen Morgenstunden aus dem Krankenhaus entlassen und machte sich auf den Weg nach Lyon in Frankreich zum nächsten Konzert ihrer "Last Girl On Earth"-Tour. Ihr Sprecher hat den kurzen Krankenhausaufenthalt der Sängerin bestätigt, versichert den Fans aber, dass Rihanna okay ist. Rihannas Sprecher zur Online-Ausgabe der US-Zeitschrift "People": "(Sie) hatte eine verletzte Rippe und ging es untersuchen lassen, um sicher zu sein, dass es nichts Ernstes war, und das war es nicht. Alles ist okay und die Tour läuft großartig." Rihanna stand am Dienstag in Lyon wieder auf der Bühne. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion