Rihanna und Chris Brown: Freundschaft beendet

Rihanna und Chris Brown: Freundschaft beendet

11.05.2012 > 00:00

Rihanna hat Chris Brown von der Liste der Leute gestrichen, denen sie auf Twitter folgt - der Sänger hat sie angeblich in einem seiner Songs beleidigt. Die Musikerin hat ihrem Ex-Freund jetzt auf Twitter die Freundschaft gekündigt, nachdem dieser einen Remix des Kanye West-Songs "TheraFlu" veröffentlichte. In diesem rappt der "Kiss Kiss"-Interpret über eine seiner Exfreundinnen, die er in dem Song mit einem "billigen Pelz" vergleicht, den "jeder aus dem Business schonmal getragen hat." Nachdem die "We Found Love"-Interpretin ihrem Ex nicht mehr via Twitter folgte, versicherte Brown, es handle sich bei dem Mädchen in dem Lied nicht um die Musikerin. "Das sind nur Vermutungen! Ich habe keinen einzigen Namen genannt, wenn du dich also daran störst, dann ist der Grund wohl der, dass du dich schuldig fühlst", schrieb er und beendete prompt ebenfalls seine Twitter-Freundschaft mit Rihanna. Nur wenige Tage zuvor hatte RiRi ihrem Ex noch ihre Geburtstagsgrüße übermittelt, nachdem die beiden ehemaligen Turteltauben kürzlich sogar wieder gemeinsam im Studio standen. Die beiden Musiker hatten sich 2009 getrennt, nachdem Brown seine Freundin verprügelt hatte - in den vergangenen Monaten näherten sich die beiden jedoch wieder an und brachten die Gerüchteküche um eine mögliche Liaison zum Brodeln. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion