Rihanna und Christina Aguilera: Beschwerde zurückgewiesen

Rihanna und Christina Aguilera: Beschwerde zurückgewiesen

21.04.2011 > 00:00

Die Auftritte von Rihanna und Christina Aguilera in der britischen Version von "X-Factor" waren "akzeptabel" - hat jetzt eine britische Behörde entschieden. Tausende Zuschauer hatten sich letztes Jahr bei der britischen Fernseh-Aufsichtsbehörde Ofcom über die viel zu gewagten Auftritte der beiden Sängerinnen beschwert, woraufhin Ofcom eine Untersuchung veranlassen musste. Gestern teilte die Behörde nun mit, dass sich über 2800 Fernsehzuschauer über die Ausstrahlung beschwert hatten, Ofcom jedoch keine Veranlassung sieht gegen den Sender oder die Künstler vorzugehen. So wurde Rihannas hüftschwingende Performance von "What's My Name" zwar als "bedingt geeignet" eingestuft, dagegen war jedoch Aguileras Auftritt mit "Express" völlig in Ordnung, weil sie Werbung für ihren Film "Burlesque" gemacht hat und ihre Bühnengarderobe sowie Tanzeinlage deshalb "thematisch passend" waren. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion