Rihanna und Katy Perry im Streit

Rihanna und Katy Perry im Streit

05.11.2012 > 00:00

Rihanna und Katy Perry sind derzeit nicht gerade die dicksten Freundinnen - Schuld ist anscheinend Rihannas Freund Chris Brown. Die "Umbrella"-Sängerin und das Popsternchen scheinen nicht mehr ganz so eng befreundet zu sein wie noch zu den MTV Video Music Awards, wo sie nebeneinander saßen und sich eifrig unterhielten. Schuld sei Rihannas Freund Chris Brown, so die Boulevard-Seite "Hollywood Life". Einem Bekannten von Katy Perry nach soll Perry gar nicht begeistert davon sein, dass sich Rihanna mit Brown vertragen hat, der 2009 festgenommen wurde, weil er die Sängerin bei einem Streit verprügelt hatte. "Sie reden kaum noch miteinander seit Rihanna wieder mit Chris zusammen ist", so der Insider. "Katy hat viel Zeit mit ihren Freunden Robert Pattinson und Kristen Stewart verbracht. Sie hat Angst, dass Rihanna einen großen Fehler macht und möchte nichts damit zu tun haben." Perry nahm zudem nicht an Rihannas Halloween-Party teil und Rihanna soll ihrerseits auch bei Perrys Geburtstagsfeier im Oktober abwesend gewesen sein. Da Rihanna laut dem Magazin "Look" bereits an eine Heirat mit Chris Brown denkt, wäre Perry allerdings auf der Gästeliste für die bis dato rein spekulative Hochzeit. So meint ein Insider: "Natürlich wird Katy eingeladen. Ich verstehe nicht, warum Katy und ihre Freunde nicht hinter Rihannas Entscheidung stehen. Aber Ri wird sich davon nicht beeinflussen lassen", wird Rihanna von ihrem Bekannten verteidigt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion