Rihanna kam zu spät zur Met-Gala und verärgerte damit die Organisatoren.

Rihanna verscherzt es sich mit "Vogue"-Chefin Anna Wintour

09.05.2012 > 00:00

© GettyImages

Um sich mit der berühmt-berüchtigten "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour (62) anzulegen, muss man schon ganz schön mutig sein. Rihanna (24) ließ es am Montag bei der Met-Gala, die jährlich von der "Vogue" ausgerichtet wird, einfach mal drauf ankommen: Die Sängerin erschien zu spät auf dem roten Teppich, weil sie sich zuerst noch ihre Nägel machen lassen wollte.

Eigentlich sollte Rihanna der Star des Abends sein - stattdessen ließ die Musikerin ganze 40 Minuten auf sich warten. Die Zeitung "Daily Mail" berichtet, dass es ganze zwei Stunden gedauert haben soll, bis Rihanna endlich mit ihren Nägeln zufrieden war und ihre Hotelsuite verließ.

Offenbar informierte Rihanna die Organisatoren der Gala nicht über ihre Verspätung, und so wurde der rote Teppich bereits wieder eingerollt.

Als Anna Wintour von der Misere erfuhr, soll sie stinksauer gewesen sein. "Rihanna wird so schnell zu keinem ihrer Events mehr eingeladen", berichten Insider.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion