Rihanna wehrt sich gegen Body-Double-Berichte

Rihanna wehrt sich gegen Body-Double-Berichte

12.06.2012 > 00:00

Rihanna ist stinksauer - sie beteuert, selbst für die Aufnahmen eines Werbespots vor der Kamera gestanden zu haben. Die "Umbrella"-Interpretin hat sich jetzt gegen die Behauptung gewehrt, sie habe ihren Körper in einer Kampagne für das Label Armani von einem Model doubeln lassen. Die britische Tageszeitung "The Sun" hatte behauptet, dass statt Rihanna das Model Jahnassa Aicken in der Werbung zu sehen sei - das Tattoo an ihrer Hand beweise jedoch, dass es sich bei der Frau in dem Spot tatsächlich um sie handle, erklärt die erboste Sängerin nun. "Also, The Sun: Das ist die einzige Möglichkeit, wie ich euch das sagen kann: Fickt euch! Wer ist Jahnassa? Hat sie auch ein Tattoo auf ihrer Hand", macht sie ihrem Ärger auf Twitter Luft. Laut der "The Sun" hatte ein Insider verraten, dass RiRi sich bei dem Spot doublen ließ. "Jahnassas Torso, Körper und Hintern sind in Teilen der Werbung zu sehen. Es ist schockierend, dass Rihanna ein Double wollte, wenn man bedenkt, dass sie es liebt, sich ohne Kleidung zu zeigen und auch in Topform ist." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion