Grammys 2012Auf Kuschelkurs: Rihanna und Katy Perry im Publikum

Rihanna wird jetzt auch noch Designerin

06.03.2012 > 00:00

© getty images

Eigentlich heißt es ja "Schuster bleib bei deinem Leisten". Rihanna (24) ist das relativ egal und stürzt sich nun ins Mode-Business.

Sie will nämlich Klamotten designen. Uiuiui, mal was gaaaaanz Neues, werden viele denken. Immerhin erfreuen Beyoncé (30), Gwen Stefani (42) & Co. uns auch schon seit Urzeiten mit ihren eigenen Kollektionen.

Doch eines unterscheidet Rihanna von ihren singenden Design-Kolleginnen: Sie holt sich für ihren Start als Designerin prominente Unterstützung. Designer Giorgio Armani soll ihr unter die Arme greifen.

Nadel und Schnittmuster sind Rihanna auch nicht fremd. Ihr Kleid bei den Grammys hat Rihanna zusammen mit Armani designt.

"Wir haben ein gutes Verhältnis seit wir zusammengearbeitet haben. Ich habe ein paar Teile für seine Kollektion mitentworfen. Er vertraut meinen Designs ein bisschen. Nun kann es losgehen. Es ist toll", sagt Rihanna.

Rihanna wird in Zukunft also nicht nur das Mikro, sondern auch noch die Schere schwingen. So richtig zufrieden ist sie trotzdem nicht. Sie ist das Singledasein leid.

"Ich bin Single. Es ist nichts, was ich mag. Das Singleleben wird überbewertet. Ich möchte jemanden daten, der cool und lustig ist."

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion