Rihanna zickt bei Interview

Rihanna zickt bei Interview

13.04.2012 > 00:00

Rihanna hat abrupt ein Interview beendet, weil sie keine Fragen zu ihrem Liebesleben beantworten wollte. Die Sängerin zeigte sich jetzt wenig begeistert, als sie in der australischen Show "Sunrise" auf ihre Männergeschichten angesprochen wurde und antwortete auf die Frage, wie nervig es für sie sei, immer wieder mit fremden Männern in Verbindung gebracht zu werden, mit den Worten: "Das ist sehr frustrierend. Fast so sehr, wie immer danach gefragt zu werden." Auf die Aussage der Moderatorin, dass dies nunmal die Dinge seien, die die Fans interessieren, entgegnete sie anschließend: "Sie interessieren sich für viele Dinge, die keine Rolle spielen - oder keine Rolle spielen sollten." Anschließend beendete die "Battleship"-Darstellerin das Interview mit der Entschuldigung: "Ich bin ein bisschen angeschlagen, gestern Abend konnte ich gar nicht sprechen. Ich bin direkt ins Bett gegangen." Die "We found Love"-Interpretin war in den vergangenen Wochen immer wieder in die Schlagzeilen geraten, da sie angeblich wieder mit ihrem Ex-Freund Chris Brown angebändelt haben soll. Zudem wurde ihr auch eine Liaison mit Ashton Kutcher nachgesagt, zu der sie sich jedoch bisher nicht äußern wollte. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion