Rising Star wird vorzeitig abgesetzt

Rising Star: Vorzeitig abgesetzt nach Quoten-Debakel!

14.09.2014 > 00:00

© RTL / Sebastian Schmidt

Wirklich erfolgsverwöhnt ist RTL in letzter Zeit nicht. Das beste Beispiel: Die mit großen Hoffnungen gestartete Castingshow "Rising Star", deren Zuschauerzahlen von Anfang an weit hinter den Erwartungen zurückblieben und mit jeder Sendung weiter sanken.

Der bisherige Tiefpunkt war dann gestern Abend erreicht. Mit einem Marktanteil von schlappen 5,9 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hatte man bei RTL nicht die geringste Chance, sich gegen die direkte und zugegebenermaßen starke - Konkurrenz von Stefan Raab, Jörg Pilawa und Carmen Nebel zu behaupten.

Kein Wunder also, dass der Sender sich nun endlich dazu durchgerungen hat, eine eigentlich schon längst überfällige Entscheidung zu treffen: "Rising Star" wird vorzeitig beendet.

Gegenüber "DWDL" ließ RTL-Sprecher Christian Körner dazu nun Folgendes verlauten: "Auch wenn wir durchaus positives Feedback auf die erste "Hot Seat Show" gestern bekommen haben, bleibt die Entwicklung der Marktanteile weit unter unseren Erwartungen. Wir arbeiten an einer Programmierung, die den Talenten im Wettbewerb, aber auch dem klaren Votum unserer Zuschauer und dem Konzept selbst in der verbleibenden Zeit gerecht wird."

Auf welche Weise die Castingshow nun genau zu Ende gebracht wird, soll wahrscheinlich schon morgen bekanntgegeben werden - besonders viele Zuschauer dürfte das aber ohnehin nicht interessieren...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion