Robbie Williams bewundert Gary Barlow

Robbie Williams bewundert Gary Barlow

14.09.2012 > 00:00

Robbie Williams zollt seinem früheren Bandkollegen Gary Barlow Anerkennung - er selbst könnte mit dem Verlust eines Kindes nicht so gut umgehen, ist sich Williams sicher. Der "Feel"-Interpret zeigt sich tief beeindruckt davon, wie sein früherer Bandkollege Gary Barlow mit dem Tod seines Babys umgeht. Anfang August hatte Barlows Frau Dawn eine Fehlgeburt erlitten und das gemeinsame Kind tot zur Welt gebracht, doch der Sänger erschien bereits letzte Woche zu den britischen "GQ" Men of the Year Awards wieder auf dem roten Teppich. Gegenüber der Klatschzeitung "The Sun" erklärte Williams nun: "Wissen Sie, Gaz ist der beständigste Mensch, den ich kenne, er ist viel stabiler als ich es bin. Er kann sich von schlimmen Dingen abschotten. Und das ist gerade mit Sicherheit die schlimmste Zeit, die er je überstehen musste." Bei der Gala trafen Williams, der selbst bald Vater wird, und Barlow erstmals seit der Tragödie aufeinander, doch Williams hielt das nicht für den richtigen Zeitpunkt, um mit seinem Freund über dessen Verlust zu sprechen. "Wir waren hier bei einer Preisverleihung. Das ist nicht der richtige Ort, um über irgendetwas Persönliches zu sprechen. Aber ich denke, wir werden uns vielleicht demnächst mal zusammensetzen und einfach nur reden", erklärt der Musiker dem Blatt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion