Robbie Williams denkt über Haiti-Adoption nach

Robbie Williams denkt über Haiti-Adoption nach

07.06.2010 > 00:00

Vor kurzem hat Robbie Williams das in Januar von einem Erdbeben erschütterte Haiti besucht. Das hat ihn scheinbar so beeindruckt, dass er jetzt ein Waisenkind aus der Gegend adoptieren möchte.

Robbie Williams hat sich mit dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF, zusammen getan und besuchte die Insel. Nun denken er und seine Verlobte Ayda Field über eine Adoption nach.

"Ich fuhr mit UNICEF hin und es war bei Weitem der schlimmste Ort, den ich je besuchte. Ich wollte sofort adoptieren. Ich werde wahrscheinlich ein paar bekommen und dann auch ein paar adoptieren. Das ist etwas, worüber wir gesprochen haben. Wenn du irgendwohin wie Haiti reist, bekommst du das Gefühl, dass du helfen willst. Es ist diese augenblickliche Schuldgefühl-Sache, die du bekommst, wenn du dorthin reist. Es ist furchtbar, was passiert ist. Mit Kindern zu arbeiten hat mich dazu gebracht, welche bekommen zu wollen. Es ist in Sicht. Ich weiß nicht, wann. Es gibt ein paar Dinge, die ich machen will, bevor das passiert", erzählt Robbie Williams.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion