Robbie Williams hat viel für seine Tochter aufgegeben

Robbie Williams: Für seine Tochter verzichtet er auf drei Schachteln Zigaretten am Tag

05.10.2012 > 00:00

© Twitter

Robbie Williams (38) früher immer auf Party, ständig alkoholisiert und berauscht heute als Papa fast schon langweilig.

Denn für Töchterchen Theodora Rose hat er all seine Laster aufgegeben.

Und das war bestimmt unheimlich schwer für Robbie Williams.

Zigaretten gehören seit kurzem zur Vergangenheit des Sängers.

"Von drei Packungen am Tag bin ich auf null. Ich kann selbst nicht fassen, dass ich das geschafft habe", erzählte Robbie dem "Star"-Magazin.

"Ich trinke auch keinen Alkohol mehr. Vater zu werden heißt eben auch: entscheiden, was im Leben wichtig ist."

Zu Hause machen Robbie Williams und seine Frau Ayda natürlich nicht alles alleine. Eine Nanny muss her. Und zwar zum Wohle ihrer Ehe.

"Es gibt so viele Paare, die Kinder haben und ständig streiten, weil sie keinen Schlaf bekommen. Ich will, dass unser Haus glücklich bleibt, denn dann sind auch wir glücklich und das Baby ist glücklich und wir können uns noch eins zulegen. Ich möchte alles richtig machen."

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion