Robbie Williams lästert über Promi-Kinder-Namen

Robbie Williams lästert über Promi-Kinder-Namen

04.10.2012 > 00:00

Robbie Williams gab seiner Tochter einen traditionellen Namen - für die extravaganten Namen anderer Promi-Kinder hat er nur Spott übrig. Robbie Williams und seine Frau Ayda Field entschieden sich mit Theodora Rose für einen recht traditionellen Namen für ihr kleines Töchterchen, das vor drei Wochen zur Welt kam. Über die extravaganten Namen, die andere Berühmtheiten ihrem Nachwuchs verpassen, kann der Sänger indes nur müde lächeln. Über Gwyneth Paltrow und Chris Martin, die ihre Tochter Apple nannten, lästert Williams im Interview mit der deutschen "GQ": "Die zwei waren neulich auf einer Party bei uns zu Hause. Da kommt Gwyneth mit der Kleinen zu mir rüber, und ich frage: 'Will die kleine Melone vielleicht einen Apfel?' Saupeinlich - ich hab's verwechselt! Aber so was passiert halt, wenn jemand einen so dämlichen Namen hat. Das sollte man seinem Kind unbedingt ersparen." Williams und Field haben zudem vor, ihre kleine Teddy fernab vom Hollywood-Trubel großzuziehen. Die kleine soll in England aufwachsen und dort auch zur Schule gehen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion