Robbie Williams: "London ist so teuer!"

Robbie Williams: "London ist so teuer!"

28.11.2012 > 00:00

Robbie Williams kann sich London fast nicht leisten - er beschwert sich jetzt über die hohen Summen, die für ein Haus hingeblättert werden müssen. Der Sänger, der mit einem geschätzten Vermögen von 160 Millionen US-Dollar eigentlich keine Geldsorgen haben sollte, zeigt sich nun angesichts der horrenden Immobilienpreise in London schockiert. Williams, der zuvor einige Jahre in Los Angeles verbrachte, möchte nun mit seiner Ehefrau Ayda Fields und seiner kleinen Tochter Theodora Rose zurück in die britische Hauptstadt ziehen und hält nach einer geeigneten Bleibe Ausschau. "Ich möchte unser Baby nicht in Los Angeles zur Schule schicken, weil ich es bevorzuge, dass sie englisches Feingefühl hat. In den Schulen von Los Angeles gibt es viele Idioten", erklärt er und führt aus, wo die beiden sich ein Haus kaufen wollen: "Es wird wohl Holland Park oder Chelsea, aber die Preise sind astronomisch! Ich habe keine Ahnung, wie es sich irgendjemand leisten kann, in London zu leben. Das ist total unrealistisch." Um wieder in sein Heimatland zurückzukehren, hat Williams sogar sein Anwesen in Beverly Hills zum Verkauf geboten. Vor allem seine Ehefrau freue sich darauf, in London zu leben, gesteht er. "Ayda liebt es hier. Ich kann das Wetter hier nicht ausstehen, aber ich liebe die Menschen, unseren Sinn für Humor, ich liebe unsere Kultur." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion