Robert De Niro: Datums-Verwirrung bei Hollywood-Ehrung

Robert De Niro: Datums-Verwirrung bei Hollywood-Ehrung

05.02.2013 > 00:00

Robert De Niro hat sich auf gleich doppelt denkwürdige Weise auf dem Walk of Fame verewigt - er ritzte kurzerhand das falsche Datum in den Hollywood-Boulevard. Die Hollywood-Legende wurde jetzt mit der besonderen Ehre ausgezeichnet, seine Hand-und Fußabdrücke vor dem Chinese Theater verewigen zu dürfen. Dabei gab sich das Urgestein der Kino-Unterhaltung leicht verwirrt und ritzte statt des 4. Februars den 14. Februar in den Beton. Ob De Niro in Gedanken bereits beim an diesem Datum gefeierten Valentinstag war, ist nicht bekannt, in seiner anschließenden Rede erklärte er jedoch scherzend: "Sie sagen, dass jeder in der Filmbranche drei Zuhause hat: Das Zuhause, in dem sie leben, das Zuhause, in dem die erste Ehefrau lebt und Hollywood. Ich liebe New York und ich bin stolz, ein Einwohner Hollywoods zu sein. Vielen Dank für diese Ehre und danke, dass ich mich hier zu Hause fühlen darf." Sein Kollege und Freund Billy Crystal, der ebenfalls bei der Zeremonie anwesend war, erklärte indes im Hinblick auf die Mafia-Filme des Schauspielers: "Ich fühle mich so geehrt, dass ich dabei helfen darf, seine Hände und Füße in Zement zu drücken. Etwas, das er in vielen seiner Filme mit anderen Menschen getan hat. Es hat nie zuvor jemanden wie ihn auf der Leinwand gegeben und das wird es auch nie wieder." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion