Robert Pattinson: Beruhigungstabletten vor "Twilight"-Casting

Robert Pattinson: Beruhigungstabletten vor "Twilight"-Casting

08.11.2011 > 00:00

Robert Pattinson wäre bei dem Casting für "Twilight" fast eingeschlafen, weil er vorher so nervös war, dass er Beruhigungstabletten genommen hatte. Der Schauspieler hat jetzt verraten, dass er so eine Angst hatte, wichtige Castings zu vermasseln, dass er vor den Gesprächen Beruhigungstabletten geschluckt hat. Vor dem Casting zu seiner Rolle als "Edward Cullen" griff der Schauspieler zu Xanax - und wäre fast eingeschlafen, so müde wurde er von den Tabletten, wie Pattinson jetzt der Zeitung "The Observer" verraten hat. "Ich hatte zuvor noch nie Xanax genommen. Aber ich hatte so eine Angst, Castings zu vermasseln, dass ich sie tatsächlich reihenweise vermasselt habe. Also habe ich vor dem Gespräch Xanax genommen und es lief toll. Als ich dann die Produzenten treffen sollte, dachte ich mir, 'Nimm lieber noch eine' - und da wäre ich dann fast während des Gespräches eingeschlafen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion