Robert Pattinson hasst seinen Spitznamen

Robert Pattinson hasst seinen Spitznamen

26.10.2012 > 00:00

Robert Pattinson mag es gar nicht, dass er in der Presse R-Patz genannt wird - den Erfinder des Namens würde er gerne in die Finger bekommen. Der "Twilight"-Star, über den schon seit Jahren in Zeitungen und Magazinen unter dem Namen R-Patz berichtet wird, hat jetzt gestanden, dass er diesen Spitznamen noch nie leiden konnte und dass er dem Erfinder gerne mal persönlich begegnen würde. Der sollte sich dann aber lieber in Acht nehmen, denn die Promiseite "ShowbizSpy" zitiert den wütenden Pattinson mit den Worten: "Ich würde demjenigen, der sich diesen Namen ausgedacht hat, gerne die Finger brechen und die Zunge herausreißen." Der Brite, der sich kürzlich mit seiner Freundin Kristen Stewart, die oft K-Stew genannt wird, wieder zusammengerauft hat, nachdem sie ihn im Sommer betrog, hat zudem zugegeben, dass Frauen für ihn ein Buch mit sieben Siegeln sind. Eine Beziehung mit einem Mann stelle er sich indes wesentlich einfacher vor: "Ich denke, einen Kerl würde ich einfach besser verstehen. Mit Jungs ist es einfach: Sport, TV, Videospiele, eine Cola und er ist zufrieden". Die Betriebsanleitung für Frauen hingegen sei 800 Seiten lang und auf chinesisch geschrieben. "Und wenn man es endlich gelesen hat, bemerkt man plötzlich, dass immer noch 32 Kapitel fehlen und dann muss man improvisieren", beschwert sich Pattinson. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion