Robert Pattinson: Unfreiwillige Hochzeit in Las Vegas!

Robert Pattinson: Unfreiwillige Hochzeit in Las Vegas!

17.09.2014 > 00:00

© Getty Images

Wo die Liebe hinfällt...

Robert Pattinson ist jetzt verheiratet. Genau genommen ist sein "Twilight"-Charakter Edward Cullen unter der Haube. Und streng genommen handelt es sich nur um einen Papp-Aufsteller, der in Las Vegas vor den Altar gezerrt, beziehungsweise gestellt wurde.

Lauren Adkins schwärmt von Robert Pattinson als Vampir Edward Cullen. Man könnte fast sagen, dass die 25-Jährige Amerikanerin nahezu besessen von dem Leinwand-Blutsauger ist.

Wie "Daily Mirror" erfahren hat, brachte eine eine Freundin von Lauren die Verliebte auf eine Idee: "Wenn du ihn so sehr liebst, warum heiratest du ihn dann nicht?"

Gesagt, getan. Lauren bestellte eine Hochzeitstorte, kaufte sich ein Brautkleid, lud ihre Freunde ein, machte einen Termin in der "Viva Las Vegas Hochzeitskapelle", klemmte sich ihren Papp-Vampir unter den Arm und auf ging es zur Hochzeit.

Die Braut erinnert sich: "Ich schritt im Januar in dem Brautkleid zum Altar, von dem ich immer geträumt habe. Ich hielt die Feier in einer Kunstgalerie ab und bestellte Champagner und eine fünfstöckige Torte, die ich mit meinen 50 Gästen teilte. Der Tag kostete mich 2000 Dollar, aber das war mir egal, ich wollte das ordentlich machen."

Die Hochzeitsreise hat sich dann leider als etwas beschwerlich gestaltet, erzählt die selbsternannte Frau Cullen: "Wir machten Flitterwochen in L.A. und ich wollte, dass wir zusammen zum Hollywood-Schild hinaufsteigen. Ich musste ihn tragen und wir mussten es nachts tun, denn er kann ja nicht in der Sonne sein. Aber jeder bringt Opfer für die Liebe, nicht wahr."

Dafür wird der Rest der Ehe sicherlich friedlich verlaufen. Streit mit ihrem Papier-Vampir wird die frisch Vermählte wohl eher nicht allzu häufig haben.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion