Robert Pattinson: Seine Eltern schmeißen ihn aus der Villa

Robert Pattinson: „Wie die Tiere im Auto gerammelt“

24.05.2014 > 00:00

© GettyImages

Ohje...

So ein bisschen bringt uns das Geständnis von Robert Pattinson ja schon zum Schmunzeln. Beim Filmfestival in Cannes plauderte der Schauspieler aus dem Nähkästchen und erzähle von seinen Sexszenen in "Cosmopolis" und "Maps to the Stars".

An seine erste Szene mit Juliette Binoche kann er sich noch genau erinnern.

"Ich erinnere mich, als ich Juliette vor Beginn der Dreharbeiten sah, dass sie mir Ratschläge gab: ,Mach weiterhin stilvolle Projekte und intelligente Filme!' und plötzlich sagte David 'Action!', und wir begannen wie die Tiere im Auto zu rammeln. Sehr stilvoll, ja, genau".

Oha! Doch es wird noch heißer!

"Ich hab wie verrückt geschwitzt und große Schweißtropfen liefen meine Stirn herunter. Ich fragte mich die ganze Zeit, ob ich einen Herzinfarkt kriegen würde", erinnert sich der 28-Jährige gegenüber "Yahoo! Entertainment" an seine zweite Sexszene zurück.

"Jedes Mal, wenn ein Tropfen fiel, habe ich versucht, ihn nicht auf Juliannes Rücken tropfen zu lassen. Es war lächerlich. Nach einer Weile drehte sie sich zum mir um und fragte besorgt: 'Ist alles ok? Hast du eine Panikattacke?' Ich war völlig außer Atem, total durchnässt, während sie gar nichts abbekommen hatte".

Hört sich an, als hätte zumindest das Kamerateam beim Dreh eine Menge Spaß an den Sexszenen von Rob gehabt!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion