Robert Pattinson will Gespräch von Mann zu Mann

Robert Pattinson will Gespräch von Mann zu Mann

30.07.2012 > 00:00

Robert Pattinson möchte seinen Nebenbuhler Rupert Sanders zur Rede stellen - von ihm will er erfahren, was wirklich zwischen ihm und Kristen Stewart geschah. Der "Twilight"-Darsteller, der von seiner Freundin Kristen Stewart betrogen wurde, soll Medienberichten zufolge ein Gespräch mit dem "Snow White and the Huntsman"-Regisseur Rupert Sanders fordern. Dieser hatte in der vergangenen Woche zugegeben, eine Affäre mit der Hauptdarstellerin des Films begonnen zu haben. Gegenüber "RadarOnline" berichtet ein Nahestehender: "Rob möchte von Mann zu Mann mit Rupert sprechen, um herauszufinden, was genau wirklich zwischen ihm und Kristen geschah." Bisher ist nicht bekannt, wie lange die Affäre des Regisseurs mit seiner Hauptdarstellerin dauerte und der Frauenschwarm soll vermuten, dass er die Wahrheit nur von seinem Nebenbuhler erfahren wird. "Kristen hat sein Vertrauen bereits durch das Fremdgehen missbraucht, also kann er nicht davon ausgehen, dass sie ihm auch wirklich sagt, was zwischen ihr und Rupert passiert ist", berichtet der Insider. "Rupert hat eine Ehefrau und eine Familie, die er erhalten möchte, also glaubt Rob, dass er nichts zu verlieren hat und ehrlich zu ihm sein wird." Kristen Stewart hatte sich vergangene Woche öffentlich für ihren Fehltritt entschuldigt - Pattinson soll jedoch bereits aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen sein. Das belegen auch aktuelle Fotos, auf denen Möbelwagen das Anwesen der beiden Schauspieler verlassen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion