Robert Pattinson wird nicht zum Actionhelden

Robert Pattinson wird nicht zum Actionhelden

04.06.2012 > 00:00

Robert Pattinson sieht seine Zukunft nicht im Action-Genre - er findet sich zu schmächtig für solche Filme. Der "Twilight"-Star glaubt nicht, dass es ihm gelingt, eines Tages eine Rolle in einem großen Action-Film zu ergattern, da er nur wenige Muskeln vorweisen kann. Dem Magazin "Empire" versichert er in einem aktuellen Interview: "Ich mache gerade ganz kleine Schritte und hoffe, dass die Leute mich auch weiterhin engagieren werden. Das ist mein größtes Problem, die Selbstsicherheit. Ich bin nicht muskulös genug, um in solchen Filmen mitzuspielen." Pattinson hatte bereits in der Vergangenheit Muskeln zeigen müssen, als er für seine Rolle des Vampirs Edward Cullen blank ziehen musste. Damals hieß es jedoch, die Bauchmuskeln des Stars seien nicht etwa echt, sondern lediglich mit der Airbrushtechnik aufgesprüht worden. In einem Interview gestand er zudem Ende des Jahres, dass er kein Sportfanatiker sei und erklärte, keinen Spaß daran zu haben, die Muskeln spielen zu lassen. "Ich finde das einfach langweilig", gestand der Frauenschwarm, der für "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht" trotzdem einige Stunden im Fitnesstudio verbringen musste. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion