Robert Redford: Kein Fan von 3D

Robert Redford: Kein Fan von 3D

26.04.2012 > 00:00

Robert Redford hat sich als Gegner der 3D-Technologie geoutet - seiner Meinung nach hat sich die Branche in den letzten Jahren zu schnell entwickelt. Der Schauspieler hat sich jetzt in einem Interview kritisch gegenüber der neuen 3D-Technologie geäußert, die seit dem Erfolgsfilm "Avatar - Aufbruch nach Pandora" regen Zuspruch bei Regisseuren und Kinobesuchern findet. "Ich bin der Meinung, dass die Technologie sich wahrscheinlich etwas zu schnell und zu weit entwickelt hat", gab er im Rahmen einer Pressekonferenz während des Sundance Filmfestivals zu bedenken. "Ich bin gerade noch nicht besonders ein Fan von 3D...Aber ich denke, dass 3D seinen Weg in die eine oder andere Richtung machen wird. Die Zuschauer werden darüber entscheiden. Aber ich bin im Moment der Ansicht, dass die Dinge zu schnell gegangen sind", machte der Filmemacher seine Meinung deutlich. © WENN

Lieblinge der Redaktion