Roberto Blanco rappt für einen Werbespot.

Roberto Blanco versucht sich als Rapper

14.08.2014 > 00:00

© Screenshot / YouTube

Roberto Blanco ist unter die Rapper gegangen. Der Sänger, der seit längerer Zeit nur noch Schlagzeilen mit seinem Scheidungskrieg und seinen Schulden gemacht hat, nimmt sich in einer Werbung selbst auf die Schippe.

Darin rappt er: "Goldene Uhren, riesiger TV ich hab' alles verloren, nur wegen meiner Ex-Frau!" Der könnte das gefallen, denn Roberto Blanco wird für diesen Job wohl gut bezahlt worden sein. Bisher war er angeblich zu pleite gewesen, um Unterhalt zu leisten, weshalb ein Gericht einen Haftbefehl erlassen hatte.

"So fahre ich durch München und alle fragen so: Roberto ist doch blanco, wie kommt der ins Cabrio?" Der Sänger hat sichtlich Spaß dabei, den Rapper zu machen. Mit Baseball-Cap und Goldschmuck steht er im Mittelpunkt des Videos.

Passender Titel des Songs: "Ein bisschen spar'n muss sein", angelehnt an seinen größten Hit "Ein bisschen Spaß muss sein".

Verantwortlich für den Sixt-Werbespot ist Jung von Matt. Die Hamburger Agentur hatte auch den sehr erfolgreichen "Supergeil"-Clip für Edeka gemacht.

Lieblinge der Redaktion