Robin Gibb: Beschimpfungen am Flughafen

Robin Gibb: Beschimpfungen am Flughafen

24.05.2010 > 00:00

Robin Gibb hat den anwesenden Fluggästen am Londoner Flughafen Heathrow am Sonntag ein überraschendes Schauspiel geliefert er beschimpfte das Flughafenpersonal und weigerte sich schließlich seinen Flug nach Los Angeles anzutreten. Der Bee Gees-Star wurde zufällig für einen Extra-Sicherheitscheck ausgewählt und war angeblich alles andere als begeistert von der Wahl. Ein Insider zur britischen Zeitung "The Sun": "Es ist total durchgedreht und fluchte ohne Ende. Es war nicht der Fehler des Personals, die Leute werden von einem Computer zufällig für solche extra Überprüfungen ausgewählt. Die Sicherheitsleute sagten ihm, er solle sich beruhigen, sonst könne er nicht mitfliegen. Gibb sagte ihnen, sie sollen sich verp***en. Als ihm klar wurde, dass er nicht ins Flugzeug kommt ohne die Sicherheitsschleuse zu durchlaufen, stürmte er davon. Er war außer sich." Bereits 2008 soll Gibb einen Flug nicht angetreten haben, da er nicht wollte, dass man seine Tasche untersuchte. © WENN

Lieblinge der Redaktion