Robin Gibb: Durch "eisernen Willen" aus Koma erwacht

Robin Gibb: Durch "eisernen Willen" aus Koma erwacht

23.04.2012 > 00:00

Robin Gibb ist wieder aus dem Koma erwacht und hat damit seine Ärzte und Angehörigen in Freude und Erstaunen versetzt. Der Sänger der legendären Bee Gees ist am Wochenende aus dem Koma erwacht. Wie britische Medien berichten, geht es dem Star seit Samstag besser und er sei inzwischen sogar wieder in der Lage, mit seiner Familie zu kommunizieren - den Angehörigen des 62-Jährigen war zuvor noch gesagt worden, dass Gibb, der zuletzt wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert worden war, unter Umständen nur noch wenige Tage zu leben hätte. Dr. Andrew Thillainayagam, der den Star behandelt, erklärte gegenüber der britischen Tageszeitung "The Sun": "Es ist ein Beweis für Robins außergewöhnliche Tapferkeit, seinen eisernen Willen und die Reserven seiner körperlichen Stärke, dass er das erreichen konnte." Die Familie des Musikers soll Berichten zufolge in den vergangenen Tagen versucht haben, zu Gibb vorzudringen, indem sie ihm Musik vorspielten. Robin Gibb war im vergangenen Jahr mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus gekommen, woraufhin seine Krebserkrankung bekanntgegeben wurde. Zuletzt hieß es, der Sänger habe die Erkrankung überstanden, jedoch erlitt er vor wenigen Wochen einen Rückfall und musste erneut operiert werden. © WENN

Lieblinge der Redaktion