Robin Gibb: Erneute Chemotherapie

Robin Gibb: Erneute Chemotherapie

10.05.2012 > 00:00

Robin Gibb wird sich erneut einer Chemotherapie unterziehen müssen, sobald er wieder völlig bei Kräften ist. Der Sänger der Bee Gees wird sich bald wieder mit einer Chemotherapie behandeln lassen müssen, um seine Krebserkrankung zu besiegen. Das verriet jetzt Jim Dooley, ein guter Freund des an Leberkrebs erkrankten Musikers, im Gespräch mit der britischen Tageszeitung "Daily Express". "Der Plan ist, ihn schon bald wieder so aufgebaut zu haben, dass er seine Chemotherapie wiederaufnehmen kann", erklärt dieser der Publikation. "Seine Ehefrau Dwina hat gesagt, dass seine Chancen 50/50 stehen, da er so lange im Koma lag und viele Dinge erst wieder lernen muss. Unter anderem auch, wie man läuft." Nach einer ersten Chemobehandlung hatte Robin Gibb zunächst behauptet, den Krebs besiegt zu haben. Schließlich musste er sich jedoch einer weiteren Operation unterziehen und erkrankte zudem an einer Lungenentzündung. Nach mehreren Tagen im Koma erwachte der Sänger schließlich entgegen der Prognosen der Ärzte wieder und erlernt seitdem, die einfachsten Dinge zu bewältigen. © WENN

Lieblinge der Redaktion