Robin Gibb muss das Laufen neu lernen

Robin Gibb muss das Laufen neu lernen

30.04.2012 > 00:00

Robin Gibb muss nach den Tagen, die er im Koma gelegen hat, wieder lernen zu laufen und Nahrung zu sich zu nehmen. Der krebskranke Sänger der Bee Gees lag mehrere Tage lang im Koma, nachdem er an einer Lungenentzündung erkrankt war. Zwar ist der Musiker seit etwas mehr als einer Woche bereits wieder bei Bewusstsein, jedoch muss der Star nun erst wieder lernen, die einfachsten Dinge zu bewältigen. Dem britischen "Hello!"-Magazin erklärte seine Ehefrau Dwina nun: "Er kann es gar nicht erwarten, mit unseren Hunden Ollie und Missie raus in den Garten zu gehen. Aber es wird noch lange dauern, bis er wieder stark genug ist, das zu bewerkstelligen. Nachdem er durch einen Tropf ernährt wurde und tagelang in derselben Position gelegen hat, muss er wieder lernen, zu essen und zu laufen." Die Ehefrau des Sängers hat jedoch keine Zweifel daran, dass dies ihrem Angetrauten schon bald wieder gelingen sollte. "Wir wissen, dass er sehr stark ist - er hat dem Tod ins Auge geblickt und ihn besiegt." Robin Gibb war im vergangenen Jahr mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus gekommen, woraufhin seine Krebserkrankung bekanntgegeben wurde. Zuletzt hieß es, der Sänger habe die Erkrankung überstanden, jedoch erlitt er vor wenigen Wochen einen Rückfall und musste erneut operiert werden. Anschließend wurde bekannt, dass er zudem auch an einer Lungenentzündung erkrankt war, mit der sein schwacher Körper stark zu kämpfen hatte. © WENN

Lieblinge der Redaktion