Robin Williams: Opfer falscher Todesmeldungen

Robin Williams: Opfer falscher Todesmeldungen

04.02.2013 > 00:00

Robin Williams hat sich an seine Fans gewandt, um ihnen zu versichern, dass er noch am Leben ist - zuvor war im Internet eine Meldung über das Ableben des Schauspielers kursiert. Der "Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen"-Darsteller ist der jüngste Prominente, der Gerüchteweise für tot erklärt wurde. Am vergangenen Freitag war im Internet die Behauptung laut geworden, Williams sei während Dreharbeiten im österreichischen Kitzbühel plötzlich verstorben - Eine Nachricht, die den Superstar nun sogar dazu bewog, sich via Twitter an seine Fans zu wenden, um das Gerücht aus der Welt zu schaffen. "Entgegen anders lautender Meldungen", so Williams auf der Microbloggingplattform, "werde ich morgen in Savannah am Johnny Mercer Theater sein." Williams ist dabei nicht der einzige Prominente, der im Netz makaberer Weise für tot erklärt wurde. Zuletzt hatte es geheißen, sein Film-Kollege Nicolas Cage sei bei einem Ski-Ausflug gegen einen Baum geprallt und infolge dessen ums Leben gekommen. © WENN

Einhorn Kaffeebecher
 
Preis: EUR 9,99
Olaplex
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 25,55 Prime-Versand
Sie sparen: 24,40 EUR (49%)
Mitesser Maske
UVP: EUR 25,99
Preis: EUR 11,99 Prime-Versand
Sie sparen: 14,00 EUR (54%)
TAGS:
Lieblinge der Redaktion