Roger Moore trauert um seine verstorbene Stieftochter

Roger Moore: Seine 47-jährige Stieftochter ist tot!

26.07.2016 > 21:28

© Getty Images

Der schlimmste Albtraum für alle Eltern ist es wohl, wenn das eigene Kind vor einem selbst stirbt. Genau das muss jetzt der ehemalige ‚James Bond’-Darsteller Roger Moore am eigenen Leib erfahren. Christina Knudsen war zwar „nur“ seine Stieftochter, doch er liebte sie genauso als wäre es seine eigene Tochter. Jetzt ist die schöne Blondine im Alter von nur 47 Jahren gestorben.

Christina war an Krebs erkrankt und hatte am Ende keine Chance mehr. "Unsere wunderschöne Tochter Christina (aka Flossie) verlor ihren Kampf gegen den Krebs am 25. Juli um 10 Uhr“, verkündet Roger traurig auf seinem Twitter-Profil. "Unsere Herzen sind gebrochen.“ Dazu postet er ein Foto seiner geliebten Stieftochter. Sie war die Tochter seiner vierten und aktuellen Ehefrau Kristina Tholstrup, die er im Jahr 2002 heiratete.

Der 88-jährige pflegte ein enges Verhältnis zu seiner Stieftochter. Diese hatte in ihm endlich den Vater bekommen, den sie fast ihr ganzes Leben lang vermisst hatte. Ihr leiblicher Vater Christian Knudsen beging nämlich Selbstmord als sie gerade einmal sechs Jahre alt war. In einem weiteren Twitter-Post erklärt Roger: "Wir waren alle bei ihr und haben sie mit Liebe umgeben, bis zum Ende."

 
TAGS:
Derbe Regenjacke
 
Preis: EUR 149,90
Bikini
 
Preis: EUR 17,98 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
 
Preis:
Lieblinge der Redaktion